Artikelbild
Little Labs
VOG

Analoges Bassresonanztool für die 500-Serie

VOG von Little Labs wurde ursprünglich entwickelt, um die Brustresonanz von Sängern oder Synchronsprechern zu erfassen und auf diese Weise selbst bei höherem Mikrofonabstand einen Nahbesprechungseffekt zu erzielen. Daher rührt auch der Name "VOG" oder "Voice of God" (Stimme Gottes). Das Gerät kann aber ebenfalls dazu verwendet werden, Bassdrums oder Bässen einen mächtigen Klang zu verleihen. Mit dem VOG lässt sich eine schmalbandige Peak-Resonanz im Bereich von 20 bis 300 Hz einstellen, wobei die Signalanteile unterhalb der gewählten Frequenz mit 24 dB pro Oktave abgesenkt werden. Dies ermöglicht die Betonung des Bassbereichs und eliminiert gleichzeitig tieffrequente Störgeräusche sowie eine übermäßige Auslenkung des Tieftöners. Auf diese Weise lassen sich Subharmonische, der Grundton oder auch Obertöne gezielt herausarbeiten. Bei einer Bassdrum beispielsweise wirkt das Drehen des Frequenzreglers akustisch wie das Herunter- oder Heraufstimmen des Schlagfells. Im Mix lässt sich dieser Effekt nutzen, um tieffrequente Instrumente im Frequenzspektrum anzuordnen und akustische Überlagerungen zwischen diesen zu verhindern.

Eigenschaften

  • Für Sänger und Synchronsprecher, Bassdrums und Bässe
  • Einstellen einer schmalbandigen Peak-Resonanz zwischen 20 und 300 Hz
  • Absenkung von Signalen unterhalb der Peak-Frequenz um 24 dB pro Oktave
  • Modul für die API 500-Serie
Technische Daten
Modell VOG
Anschlüsse Messerleiste (500er Serie)
Eingänge 10k Ohm, 28 dB( sym.), 22dB (unsym.)
Ausgänge 100 Ohm, 28 dB( sym.), 22dB (unsym.)
Tech. Daten 29 x 133 x 153 mm (B x H x T) (1 500er Modulschacht)
Spannunsgsversorgung über 500er Rack
close